Buchpräsentation, 15. November 2018 Die junge Republik. Österreich 1918/1919. Böhlau 2018

Die Plattform zeithistorischer politischer Archive, die sich aus den vier Partnerinstituten Kreisky Archiv, Verein für Geschichte der Arbeiterbewegung, Wilfried-Haslauer-Bibliothek und dem Karl von Vogelsang zusammensetzt, präsentierte am Donnerstag, 15. November 2018 im Festsaal des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Freyung 1 Wien 1010, das jüngst erschienene Buch „Die junge Republik. Österreich 1918/1919“, Böhlau Verlag 2018. Das umfangreiche Buch enthält die Tagungsbeiträge der gleichnamigen Konferenz vom November 2017.
 
Vor mehr als 150 interessierten Besuchern stellte Univ.-Prof. Dr. Robert Kriechbaumer den Gesamtband vor und würdigte eingehend die einzelnen Beiträge. Ausgehend vom Überblicksbeitrag „Zerrüttete Verhältnisse“ von Wolfgang Maderthaner wurden alle politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlich-kulturellen Entwicklungen der Umbruchjahre 1918/1919, die im Buch detailliert und mit teilweise neuem Archivmaterial beschrieben werden, gewürdigt. Zum Abschluss der Buchpräsentation las die Schauspielerin Ulli Maier, Theater in der Josefstadt, zeitgenössische, bewegende Texte von Alfons Petzold und Heinrich Mann. Nach der Veranstaltung waren alle Teilnehmer noch zu einem Imbiss eingeladen.